Veranstaltungen

«Maria Sibylla Merian (1647 – 1717)... Kupferstecherin, Malerin, Ehefrau, Geschäftsfrau, alleinerziehende Mutter, Naturforscherin, Heilsucherin, Reisende ...»
12.02.2020 - 29.02.2020
Mittwoch, 12.02.2020, 19:30 Uhr, Marionettentheater Dannenberg

 

                                Irmhild Schwarz, wendländische Künstlerin, stellt ihre künstlerischen Nachforschungen vor und berichtet über das Leben dieser eigenwilligen Frau:

«Maria Sibylla Merian (1647 – 1717)... Kupferstecherin, Malerin, Ehefrau, Geschäftsfrau, alleinerziehende Mutter, Naturforscherin, Heilsucherin, Reisende ...»

Von Kindheit an beschäftigte sich Maria Sibylla Merian mit Insekten und dokumentierte ihre Verwandlungen in Zeichnungen, Aquarellen und Kupferstichen. Eine ungewöhnliche – und auch nicht ganz ungefährliche Beschäftigung für eine Frau im 17. Jahrhundert. Dabei ging es ihr nicht allein um die Darstellung der verschiedenen Zustandsformen, sie beschrieb auch das Umfeld der Tiere – ihre Wirtspflanzen. Ihr Forschungsdrang führte sie bis nach Südamerika.

Verfasst von: Dannenberger Arbeitskreis für Landeskunde und Heimatpflege (DALAH) e.V.

Erzählcafé „Wir über uns“
28.02.2020 - 31.03.2020
 

Freitag, 28.02.2020, 15:30 Uhr, „Gasthaus Hannoveraner“, Dannenberg, am Ost-Bahnhof

 

Erzählcafé „Wir über uns“

- im gemeinsamen Gespräch bei Kaffee und Kuchen freuen wir uns auf Dannenberger Geschichten, Erlebnisse, Wünsche und Ideen für zukünftige Aktivitäten des DALAH.

Bitte nach Möglichkeit anmelden bis 20.02.2020 bei Margot Krieger. Gäste herzlich willkommen.

Verfasst von: Dannenberger Arbeitskreis für Landeskunde und Heimatpflege (DALAH) e.V.

Opfer des Nationalsozialismus in Stade - Forschungen und Gedenken
05.03.2020 - 05.03.2020
Vortrag von Dr. Heike Schlichting und Michael Quelle


im Rahmen der Stammtischgespräche des Stader Geschichts- und Heimatvereins

Insel-Restaurant Stade, Beginn: 17 Uhr

Eintritt frei

Verfasst von: Stader Geschichts- und Heimatverein

Die Schwedenzeit in Pommern (1648–1720/1815)
17.03.2020 - 17.03.2020
Vortrag von Dr. Dirk Schleinert, Stralsund

in der Reihe der Abendvorträge des Stader Geschichts- und Heimatvereins

Dienstag, 17. März 2020, 19.30 Uhr, Museum Schwedenspeicher, Stade

Wie Stade und die Herzogtümer Bremen und Verden hatte auch Pommern nach dem Dreißig­jähri­gen Krieg eine lange „Schwedenzeit“, in der es als deutsche Provinz zu dem skandina­vi­schen Königreich gehörte. Schwedische Forderungen auf dem westfälischen Friedens­kongress führten 1648 zur Teilung Pommerns. Fortan stand das westlich der Oder gelegene Vorpom­mern einschließlich der Stadt Stettin und eines 1653 festgelegten Streifens östlich der Oder unter der Herrschaft Schwedens. Im Zuge der schwedischen Großmachtpoli­tik verringerte sich dieses Gebiet mehrfach, um dann nach dem Ende des Großen Nordischen Krieges (1720) nur noch das Land nördlich und westlich der Peene einschließ­lich der Insel Rügen zu umfassen. 1815 wurde Schwedisch-Pommern von Preußen erworben. Dr. Dirk Schleinert, Direktor des Stralsun­der Stadt­archivs, wird die vielfäl­tigen Aspekte dieser Epoche behandeln, die zum landesge­schicht­lichen Vergleich einla­den. (Ersatztermin für den im Februar ausgefallenen Vortrag.)

Eintritt frei

Verfasst von: Stader Geschichts- und Heimatverein

"Vater aller Moorbauern" - Leben und Werk des hannoverschen Moorkommissars Jürgen Christian Findorff (1720-1792)
02.04.2020 - 02.04.2020
Vortrag von Dr. Karsten Müller-Scheeßel, Scheeßel (im Anschluss an die Mitgliederversammlung)


im Rahmen der Stammtischgespräche des Stader Geschichts- und Heimatvereins

Insel-Restaurant Stade, Beginn: 17 Uhr

Eintritt frei

Verfasst von: Stader Geschichts- und Heimatverein

Zwischen Niederelbe und Lombardei: interdisziplinäre Forschungen zur Migration der Langobarden im 6. Jh. in Mähren und Pannonien
21.04.2020 - 21.04.2020
Vortrag von Dr. Daniel Winger, Rostock

in der Reihe der Abendvorträge des Stader Geschichts- und Heimatvereins

Dienstag, 21. April 2020, 19.30 Uhr, Museum Schwedenspeicher, Stade

Die Wanderung der Langobarden galt lange als Musterbeispiel einer frühgeschichtlichen Völker­wande­rung, ist in jüngster Zeit aber vor dem Hintergrund einer Diskussion um die ethni­sche Aussage­kraft archäologischer Funde verstärkt in Zweifel gezogen worden. Parallel zu dieser kritische­ren Sicht haben sich aber auch naturwissenschaftliche Methoden weiterent­wickelt, wel­che die Überprüfung bestehender Vorstellungen erlauben. In dem Vortrag werden – ausgehend von neuen Ausgrabungen eines langobardischen Gräberfeldes am Balaton in Ungarn, jedoch unter Hinzuziehung weiterer Grabfunde entlang der vermute­ten Wanderungstrasse der Lango­bar­­den – exemplarisch Möglichkeiten und Grenzen archäologi­scher, historischer und naturwis­senschaftlicher Methoden und Kooperationen betrach­tet. Insbesondere die Analyse stabi­ler Isotope ist eine relativ junge Methode, um orts­fremde Individuen zu identifizieren. Gänz­lich neu ist der Einsatz der Paläogenetik, der nicht nur zu neuen Erkenntnissen, sondern vor allem zu neuen Fragen führt.

Eintritt frei

Verfasst von: Stader Geschichts- und Heimatverein

"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit." Zum hundertsten Geburtstag von Synold Klein (1920-1994)
07.05.2020 - 07.05.2020
Vortrag von Dr. Ina Busch, Wewelsfleth


im Rahmen der Stammtischgespräche des Stader Geschichts- und Heimatvereins

Insel-Restaurant Stade, Beginn: 17 Uhr

Eintritt frei

Verfasst von: Stader Geschichts- und Heimatverein

Mühlentag mit Gottesdienst in Steyerberg
01.06.2020 - 02.06.2020


Am Pfingstmontag den 01. Juni ist wieder Mühlentag mit Gottesdienst in Steyerberg . Die Meyersieksche  Mühle ist  von 10.30-18 Uhr geöffnet. Nach dem Gottesdienst bieten die Heimatfrauen  Kartoffelsuppe und Würstchen an. Dann wird wieder der Backofen angeheizt,  und es gibt frischen Butterkuchen. Außerdem werden selbstgebackene Torten und Kaffee angeboten.  Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Steyerberger Feuerwehrkapelle, die Kindertanzgruppen vom TuS  und die Steyerberger Mühlentänzer. Das Webe - und Klöppelteam wartet auf interessierte Besucher.http://heimatverein-steyerberg.de

     

 

Seile werden gedreht und eine Hüpfburg, Kinderschminken bieten wir  für unsere kleinen Gäste an .

Verfasst von: Heimatverein Steyerberg von 1931 e.V.

120 Jahre Postkarte - am Beispiel von Freiburg/Elbe
04.06.2020 - 04.06.2020
Vortrag von Jörg Petersen, Freiburg/Elbe


im Rahmen der Stammtischgespräche des Stader Geschichts- und Heimatvereins

Insel-Restaurant Stade, Beginn: 17 Uhr

Eintritt frei

Verfasst von: Stader Geschichts- und Heimatverein

"Wie kam der Beat nach Stade?" Tanz in den Stader Gaststätten, Bars und Hafenkneipen in den 1960er Jahren
02.07.2020 - 02.07.2020
Vortrag von Reiner Klintworth, Helmste


im Rahmen der Stammtischgespräche des Stader Geschichts- und Heimatvereins

Insel-Restaurant Stade, Beginn: 17 Uhr

Eintritt frei

Verfasst von: Stader Geschichts- und Heimatverein

25 Jahre Shantychor Nendorf in Steyerberg
16.08.2020 - 17.08.2020

25 Jahre Shantychor Nendorf!


Maritimes Konzert des Shantychor Nendorf, und mit vielen Gastchören, auf der Jacobi-Insel der Meyersiekschen Mühle in Steyerberg, Kreis Nienburg/Weser, ab 13 Uhr.

Shantychor Nendorf


Es wird wieder frischen Butterkuchen aus dem Backofen, selbstgebackene Torten und Kaffee angeboten. Für das leibliche  Wohl, wie Bratwurststand, ist gesorgt.     Der Eintritt ist frei.                        Der Vorstand heißt sie herzlich Willkommen.

http://heimatverein-steyerberg.de     http://www.shantychor-nendorf.de

 

 

Verfasst von: Heimatverein Steyerberg von 1931 e.V.

Denkmalstag mit Kartoffelfest in Steyerberg
13.09.2020 - 14.09.2020

Am Sonntag den 13. September ist Denkmalstag, Kartoffelfest mit Backtag.


Dieses Jahr veranstalten der Heimatverein Steyerberg und "Freunde alter Landmaschinen", in Steyerberg im Kreis Nienburg/Weser von 11-18 Uhr an der Meyersiekschen Mühle das jährliche Kartoffelfest. Historische Trecker und Geräte werden auf dem Mühlengelände ausgestellt.

Kartoffeln werden , wie früher, sortiert und können erworben werden. Seile drehen, Besen binden, Weben, und Klöppeln  werden in und vor der Mühle vorgeführt. Das Programm wird von der  Musikkapelle Kirchdorf, der Kindertanzgruppe des TuS und den Mühlentänzer abgerundet. Kinderschminken, Bastelarbeiten mit Kartoffeln und eine Hüpfburg  stehen für die Kinder zur Verfügung. Kartoffelsuppe, Kartoffelpuffer, Bockwurst und Getränke, werden angeboten. Unsere fleißigen Heimatfrauen  servieren außerdem wieder selbstgebackene Torten, Kaffee und Butterkuchen aus dem Backofen. Führungen durch die Mühle werden von Heimatfreunden durchgeführt.Die Historische Brücke an der Mühle ist auch ein Denkmal. Am Denkmalstag ist die St. Katharinenkirche  Steyerberg auch geöffnet. Der Vorstand ladet herzlich ein. Für mehr Information steht unsere Homepage zu Verfügung:

http://heimatverein-steyerberg.de
                                           "Freunde alter Landmaschinen"


Verfasst von: Heimatverein Steyerberg von 1931 e.V.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.