Heimatnetz Foren Heimatpflege aktuell Neue Wege in der Heimatpflege

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  FoundPlaces vor 1 Jahr.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #207

    Haben Sie Anregungen, wie wir Menschen auf neue Art und Weise ansprechen und für Heimat und Heimatpflege begeistern können?
    Teilen Sie es hier mit uns.

    #208

    Ein kreatives Projekt hat unsere FSJlerin Michelle Kortz initiiert. Jugendliche in Niedersachsen können dabei ihre Fotobeiträge zum Thema Heimat Niedersachsen einreichen. Was junge Menschen hier im Bild festhalten kann doch auch eine gute Anregung für „alte Hasen“ sein, Heimat neu zu sehen und zu denken. Oder Sie nehmen es als Idee, durch einen eigenen Fotowettbewerb von sich Reden zu machen.
    Schauen Sie mal auf die Seite des Wettbewerbs.

    #341

    HVAsse
    Teilnehmer

    Eine Kooperation mit der Wikimedia Foundation im Sinne von Wikipedia, Wikidata und Commons.

    #346

    In der Stadt Osnabrück und bald auch deren Umland können Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen die KUKUK erwerben, die Kunst- und Kultur-Unterstützungskarte für 1 Euro erwerben. Diese Karte berechtigt sie, teilnehmende Kultureinrichtungen und -initiative für 1 Euro zu besuchen und somit trotz ihrer stark eingeschränkten finanziellen Situation am kulturellen Leben teilzuhaben (KUKUK Osnabrück. Die Teilnehmer auf Veranstalterseite sind sehr vielfältig und beschränken sich keineswegs nur auf Kunst- oder Musikinstitutionen, sondern auch Literaturhäuser, Bildungseinrichtungen wie die VHS oder Beratungsstellen sind unter ihnen. Im Portefolio sind derzeit kaum in der Heimatpflege engagierte Vereine vertreten, die ja ebenfalls Vortragsabende und Exkursionen anbieten, für die sie ebenfalls einen kleinen Beitrag erheben. Die Teilnahme an KUKUK kann aber auch eine Chance sein, neue Mitglieder zu gewinnen.
    Sollte es in anderen Städten und Kommunen ähnliche Programme oder Initiativen geben oder in Planung sein, freuen wir uns auf Hinweise an dieser Stelle dazu.

    #543

    FoundPlaces
    Teilnehmer

    Heimatforschung befördert man vorwiegend über das blanke Interesse, die Neugier und den regionalen Bezug.

    Wenn ich beispielsweise anführe, dass ich das nachfolgende Bechergeweicht als zertifizierter und genehmigter Sondengänger auf einer historischen Ackerfläche sichergestellt habe, dürfte das Interesse geweckt sein.

    Und genau so funktioniert Heimatgeschichte – das allgemeine Interesse muss angeregt werden. Die Ausführungen hierzu sind umfangreich. Gerne erläutere ich die Zusammenhänge im Rahmen einer Vortragsveranstaltung oder eines Seminars.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr von  FoundPlaces.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.